Kästorf Open 2016 - Rötgesbüttel sichert sich den Sieg

Am Samstag, den 16.04. war es endlich wieder soweit. Mit unseren Kästorf Open beginnt die Wettkampfsaison 2016 auf unserem Schützenplatz in Kästorf. Insgesamt gingen 24 Gruppen von befreundeten Feuerwehren sowie unsere Nachbarfeuerwehren an den Start. Nach der obligatorischen Gruppenführerbesprechung starteten die Wettkämpfe, um die beste und schnellste Gruppe bei der traditionellen Schnelligkeitsübung zu ermitteln.

Für das leibliche Wohl mit kühlen Getränken, einem umfangreichen Kuchenbüffet und leckerem vom Grill war wieder bestens gesorgt, so dass sich alle Kameraden und Gäste nach Belieben stärken konnten. Dafür noch einmal einen herzlichen Dank an unsere vielen fleißigen Helfer. Ein besonderer Dank geht an den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Betzhorn, der spontan aufspielte und für eine klasse musikalische Umrahmung sorgte. Bei sonnigem und besten Frühlingswetter war die Stimmung aller Kameraden und Gäste somit bestens und konnte auch nicht durch den ein oder anderen Fehler bei der Übung getrübt werden. Die Siegerehrung wurde um 18 Uhr durch den Ortsbrandmeister Marco Brand und seinem Stellvertreter Sven Wittberg vorgenommen.

Kästorf Open 2016.1 Kästorf Open 2016.2
Kästorf Open 2016.3 Kästorf Open 2016.4
Kästorf Open 2016.5 Kästorf Open 2016.6

Insgesamt waren die gezeigten Leistungen in diesem Jahr wieder sehr gut. Insgesamt blieben 6 Gruppen unter einer Zeit von 60 Sekunden. Die schnellste Gruppe war die Gruppe aus Rötgesbüttel mit einer Zeit von 50,1 Sekunden und sicherten sich somit den Wanderpokal für die schnellste Übung. Die Übung der Rötgesbütteler blieb zudem fehlerfrei, so dass sie sich auch den diesjähigen Sieg sichern konnten. Auf den weiteren Plätzen folgten Kästorf 3, Wilsche 2, Triangel und Neubokel. Die Rote Laterne ging in diesem Jahr an die Kameraden der Feuerwehr Knesebeck.

Kästorf Open 2016.Sieger

Am Ende des Tages können und möchten wir uns bei unseren Gästen und Kameraden, die an den Wettkämpfen teilgenommen haben, ganz herzlich für ihre Teilnahme bedanken und freuen uns bereits auf die Kästorf Open 2017.